Die 10. Feyerey das große Jubiläum 
am 04. & 05. August 2018

 

Am 4. und 5. August wird auf den Wiesen am Bachpfädchen wieder „gefeyert“. Die Oberurseler Feyerey öffnet ihre Pforten und anläßlich des 10. Jubiläums hat der veranstaltende Verein Ursellis Historica ein besonderes Programm für die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern zusammengestellt.

Die Streuner sind eine der ältesten und bekanntesten Mittelalterbands Deutschlands und werden die Bühne „mittelalterrocken“. Nicht nur ihr Klassiker „Wein, Weib und Gesang“ wird die Zuhörer von den Afterballen reissen und für Handgeklapper sorgen. Auch die Spielleute der Galgenbrüder geben Stimmungsvolles zum Besten und sorgen an den zahlreichen Tavernen für Musik mit etwas derberen Tönen.

Die Gaukler von Forzarello reißen regelmäßig ihr Publikum zu Lachstürmen hin. Tim Hellebrand und Julian Breitschwerdt, zwei Vollbluttaugenixe und Rundumdilettanten mit solider Ausbildung und sehr solider Einbildung machen alles, was Gästen der Feyerey Laune machen wird: spektakuläre Jonglage, atemberaubende Feuershows, wahnwitzige Comedy.

Die Horus-Falknerei vermittelt Einblicke in eine fast vergessene Jagdkunst.
Die Besucher der Feyerey begegnen Falken, Adlern, Wüstenbussarden, Rassepferden und Irischen Wolfshunden hautnah in packenden Shows. Bei spannenden Jagdflügen zeigen die Vögel ihr Tempo und ihre Geschicklichkeit - und lassen sich im nächsten
Moment vom Publikum streicheln und füttern.

Die Firedancer werden am Samstagabend eine spektakuläre Feuershow bieten, die die Zuschauer in Staunen und Raunen versetzen wird. Nicht nur Pyromanen wird hier warm ums Herz.

Die Mundwerkerin Walburga, Gaukler Jeremias, eine mittelalterlich Schiffschaukel, die allseits beliebte Wasserguillotine, ein Theaterstück der Freien Gefolgschaft zum Hayn, das Turnier der armen Ritter und eine Vorführung mittelalterlicher Kampfkunst durch Volker Kunkel runden das abwechslungsreiche Programm ab. Der in Oberursel gut bekannte Herold Colonia wird in gewohnt humoriger Manier durch das Programm führen.

Kinder kommen besonders auf ihre Kosten: Mitmachstände, wie die Troll- und Märchenschmiede, laden zum Mitmachen beim Kerzenziehen, Schminken, Basteln ein. Eine mittelalterliche Schiffschaukel bietet Bewegung und selbst für einen Wickelplatz ist gesorgt.

Zahlreiche Handwerker demonstrieren und erklären ihre Fertigkeiten und mittelalterlichen Techniken: Scherenschleifer, Punzierer, Lederer, Bogner, Schmiede, Seiler, Korbmacher und viele mehr werkeln und handeln mit ihren Waren.

Händler und Hökerer bieten allerlei Waren feil: Räucherwerk, Gewandung, feine Stoffe, Weine, Honig, Seifen, Gold- und Silberschmiedearbeiten, Kräuter, Holzwaren, Liköre und,und, und... Sechzig Marktstände lassen kaum einen Wunsch offen.

Tavernen und Gasthäuser bieten ein weites Spektrum an Speis und Trunk: Schupfnudeln, Fleischspiesse, Backseelen, Steak, Grillwürste, oder orientalische Falafel. Vegetarisches und Karnivorisches für jeden Geschmack, mal herzhaft oder gerne auch süß.

Feine schottische Whiskys, Highland Ales und auch Alkoholfreies gibt es an der Midgardschänke. Wem der Sinn nach Met steht, findet diesen bei den Metrebellen oder auch am Stand der Imkerei Hoyer. Das Altoberurseler Brauhaus bietet das exklusiv für den Mittelaltermarkt gebraute Feyerey-Bier, die Grafentaverne das beliebte Kirschbier und schon Legendenstatus hat das orientalische Kaffeehaus Bonnsour, das frische Nana-Minze in einen leckeren Tee verwandelt und dazu vielerlei Leckereien reicht.

25 befreundete Mittelaltergruppen und -vereine schlagen ihre authentischen Lager auf und stehen für Fragen zum Hobby „Mittelalter“ zur Verfügung. So lassen sich am ersten Augustwochenende Wikinger, Kelten, Stauffer, Ritter, Templer in Oberursel nieder und sind insbesondere für unseren kleinen Gäste ein echter Hingucker.

Die Tageskarte für die 10. Oberurseler Feyerey kostet sieben Euro, ermäßigt (Kinder von sechs bis 15 Jahren, Gewandete, Schwerbehinderte ab 50%) nur fünf Euro. Wer plant, an beiden Tagen die Feyerey zu besuchen, zahlt 12 Euro für das Feyerey-Bändchen, bzw. 8 bei Ermäßigung.